Moto Cross Web







Bremsanlage

 Startseite > Bike Technik > Bremsanlage

Bremsanlage
Hier haben wir ein paar Hinweise zur Bremsanlage an Motocrossmaschinen


Überprüfen sie die Belagstärke der Bremsteine Ihrer Motocross Maschine in regelmäßigen Abständen. Am besten nach jedem Rennen bei Schlamm und sonst mindestens zweimal im Jahr. Sollten die Bremssteine zu stark abgenutzt sein kann es passieren das die Metallplatten der Bremssteine auf die Bremsscheibe drücken und damit die Scheiben beschädigen und die Bremsleistung stark nachläßt.
Dann wäre neben den Austausch der Bremssteine auch ein teurer Austausch der Bremsscheiben nötig.

Bei fahrten durch Schlamm können sich der Bremsbeläge schneller abnutzen als bei normalen Motocrossrennen.

Prüfen der Bremssteine und Bremsscheiben
- Der Bremsbelag sollte mindestens eine Stärke von 2-3 Milimetern aufweisen (neu 7-8 Milimeter)
- Die Belagstärke können sie durch eine einfache Sichtprüfung vornehmen, ohne das die Beläge dazu ausgebaut werden müssen. Wenn möglich schauen sie sich immer beide Beläge pro Bremse an, da sich die Beläge innen und außen oft unterschiedlich abnutzen.

- Prüfen sie mit Ihren Fingern ob die Bremsscheiben Oberfläche noch glatt ist oder schon Kerben und Riefen aufweist.

- Sind die Kanten zu stark muss die Bremsscheibe mit ausgetauscht werden, da ansonsten die neuen Bremssteine nicht genügend Kontakt zur Bremsscheibe herstellen können und die Bremse nicht genügend Bremswirkung mehr hat.

- Hat die Bremsscheibe bläuliche Verfärbungen, sollte die Bremsscheibe ebenfalls mit ausgetauscht werden.


Bremssattel
Sollten sich die Bremssteine stark unterschiedlich abnutzen, so besteht die Möglichkeit das die Führungsbolzen des Bremssattel fest gerostet sind. Dadurch kann der Bremssattel den Druck nicht gleichmäßig auf beide Bremssteine verteilen.


Bremsflüssigkeit
Die Bremsflüssigkeit sollte mindestens alle zwei Jahre ausgetauscht werden.

Wenn man die Bremsanlage erst mehrmals betätigen muss um einen ausreichenden Bremsdruck zu erhalten, sollte man ebenfalls die Flüssigkeit austauschen und neu entlüften.
Dabei sollten auch gleich die Bremsleitungen auf Undichtigkeiten überprüft werden.

Bremsflüssigkeit ist stark Wasser anziehend, wenn der Wassergehalt in der Bremsflüssigkeit zu groß ist, kann diese während der Fahrt (z.B. Motocross Rennen) den Siedepunkt erreichen und Blasen in den Leitungen bilden. Dadurch verliert die Bremse beim Betätigen ihren Bremsdruck und damit Ihre Funktion.

Austausch der Bremssteine und Scheiben
- Der Austausch der Bremssteine und Bremsscheiben sollte nur durch Fachpersonal erfolgen.
- Auch der Wechsel der Bremsflüssigkeit sollte nur durch Fachpersonal erfolgen.





 Kommentare


 Kommentar schreiben

 Ihr Name:
 
 Ihre Emailadresse (wird nicht angzeigt)
 
 Ihr Kommentar (maximal 500 Zeichen)
 

 Wenn Ihnen dieses Bild nicht angezeigt wird, ist wahrscheinlich die Bildanzeige im Browser deaktiviert.
   Sicherheitscode eingeben

 


andere Themen:
20.08.2008 Saison Ende für Antonio Cairoli
25.06.2007 Gabelentlüftungsventile
23.04.2007 MX Grand Prix 2007 von Portugal
20.03.2007 Termine Hessen Cup 2007


Zurück




© MotoCrossWeb