Moto Cross Web







Griffe und Lenker umbauen

 Startseite > Bike Technik > Griffe und Lenker umbauen

Griffe und Lenker umbauen
Hier haben wir ein paar Tipps wie sie die Griffe entfernen können bzw. den Lenker austauschen können.


Manchmal ist es notwendig den Lenker oder nur die Griffe am Motorrad zu ersetzen. Wenn sie den Lenker ersetzen wollen, lösen sie zuerst die Amaturen am Lenker. Das Aushängen der Seilzüge oder lösen von Hydraulikleitungen sollte dabei nicht notwendig sein. Die Hebel und der Gasgriff lassen sich meist so lösen und entfernen.

Wenn sie beim Lenkerwechsel auch neue Griffgummis verbauen wollen, dann können sie die alten Griffe einfach mit einem scharfen Messer aufschneiden.

Ansonsten können sie wie auf dem Bild gezeigt, die Griffe auch mit Druckluft sehr gut entfernen. Heben sie dazu den Rand des Gummis mit einem Schraubendreher an und sprühen dort mit Druckluft drunter. Beim gleichzeitigen Ziehen und drehen sollte sich der Griff relativ leicht entfernen lassen.

Manche setzen auch Silikonspray ein um die Griffgummis zu lösen. Dazu heben sie ebenfalls mit einem Schraubendreher den Rand an und sprühen so weit es geht Silikon drunter nun drehen sie den Teil wo das Silikon bereits drunter ist etwas, jetzt können sie mit einem dünnen Schlauch noch tiefer Silikon drunter sprühen, wiederholen sie die Schritte bis der Griff sich komplett drehen und damit abziehen läßt.

Nachteil an der Silikon Technik ist, das sie die Griffe wieder trocken und Fettfrei machen müssen, damit sie auf dem neuen Lenker wieder halten.

Zum montieren sprühen oder streichen sie die Griffe und Lenkerstellen am besten mit speziellen Griffkleber ein und schieben die Griffe in einem Zug auf dem Lenker. Nach dem Trocknen des Klebers sollten die Griffe wieder fest sitzen.


Um den Lenker auszutauschen entfernen sie die Amaturen wie Hebel und Gasgriff vom Lenker. Nun lösen sie die Lenkerbefestigung auf der Gabelbrücke. Die Lenkerbefestigung besteht aus zwei Halbschalen die mit jeweils zwei Sechskant-Inbus Schrauben befestigt sind.
Die Halbschalen haben normalerweise eine Markierung die anzeigt wie rum die Schalen montiert werden. Normalerweise zeigt diese Markierung nach oben (vorne). Die Schrauben sind meist mit etwa 20 - 30 Nm festgezogen, für das richtige Anzugsdrehmoment schauen sie am besten in das Handbich ihres Motorrades.





 Kommentare


 Kommentar schreiben

 Ihr Name:
 
 Ihre Emailadresse (wird nicht angzeigt)
 
 Ihr Kommentar (maximal 500 Zeichen)
 

 Wenn Ihnen dieses Bild nicht angezeigt wird, ist wahrscheinlich die Bildanzeige im Browser deaktiviert.
   Sicherheitscode eingeben

 


andere Themen:
16.03.2009 Termine DMV Motocross Classic Cup 2009
23.04.2008 MX3 Motocross Grand Prix Frankreich 2008
23.11.2007 Maico MC 125
20.03.2007 Termine Süd Bayern Serie 2007


Zurück




© MotoCrossWeb